`Edewechter Feuerwehren sind gut ausgestattet´

Interview mit Ratsherr und Feuerwehrman Kai Bischoff

Interview mit dem CDU-Ratsherren und Feuerwehrman Kai Bischoff über aktuelle Themen der Feuerwehr in Edewecht. 

 

Welches Projekt muss als nächstes verwirklicht werden?

 Wir müssen unbedingt mit der Planung eines Neu- oder Umbaus des Feuerwehrhauses in Osterscheps befassen. Die CDU-Fraktion hat das Thema schon mehrmals bei der Verwaltung mündlich vorgebracht. Wir fordern, dass diese Planungen spätestens nach der Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses in Friedrichsfehn beginnen wird.

Welche größeren Anschaffungen gab es in der aktuellen Ratsperiode?

Wir haben ein Löschgruppenfahrzeug 10 für die Gemeindefeuerwehr Edewecht beschafft, welches bei der Ortsfeuerwehr Husbäke stationiert wurde. Es wurde mit dem Bau des Feuerwehrhauses für die Ortsfeuerwehr Friedrichsfehn begonnen. Es wurden alle Handlampen auf den Fahrzeugen neu beschafft und mit LED-Technik ausgestattet. Aktuell wird von der Gemeinde Edewecht ein Einsatzleitwagen 1 für die Gemeindefeuerwehr Edewecht beschafft und im Laufe des Jahres soll noch ein Mannschafttransportfahrzeug beschafft werden.

Ist die Gemeindefeuerwehr Edewecht gut ausgestattet?

DIe Feuerwehren in der Gemeinde Edewecht sind momentan gut ausgestattet, natürlich gibt es noch wünsche der Feuerwehren. Die Gemeindefeuerwehr hat der Politik ein Konzept zur Beschaffung von neuen Fahrzeugen erstellt und wir probieren dieses Konzept in dem gewünschten Zeitrahmen umzusetzen. Bei der Bekleidung wird aktuell ein neuer Helm für die Einsatzkräfte gesucht, das Auswahlverfahren für den neuen Helm für den Einsatz wird durch einzelne Mitglieder aller Ortsfeuerwehren durchgeführt und der Politik vorgestellt.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben