Presse
24.09.2008, 22:54 Uhr | NZW -Ausgabe Ammerland
Staatssekretär steht Rede und Antwort
TREFFEN Edewechter CDU diskutiert mit Thomas Kossendey
EDEWECHT - Deutsche Truppen in Afghanistan, Mindestlohn, Entbürokratisierung: Ein bunter Strauß an politischen Themen stand jetzt im Mittelpunkt eines Gesprächs im Rahmen des CDU-Gemeindeverbandes Edewecht mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Kossendey (CDU).

Anlass des Informationsbesuchs war eine Mitgliederumfrage des Edewechter CDU-Vorstandes, in der auch nach der Berliner Politik gefragt worden war. Um die vielen Hinweise, Anregungen aber auch Kritikpunkte der Mitglieder nicht unbeantwortet zu lassen, bot der Bundestagsabgeordnete aus Kleefeld dieses Gespräch an.

Im Mittelpunkt stand die Innenpolitik mit Fragen etwa zu den Themen Rentenanpassung, Mindestlohn und Entbürokratisierung. Dabei sei unter anderem deutlich geworden, dass insbesondere die Absicherung von Geringverdienern im Rentenalter ein Problem darstelle, das die Politik nicht vernachlässigen dürfe. Dank der Informationen des Parlamentarischen Staatssekretärs im Verteidigungsministerium erhielten die Teilnehmer auch ein Bild von den teilweise dramatischen und nicht nur für deutsche Soldaten gefährlichen Situationen bei Auslandseinsätzen wie etwa in Afghanistan. Demnächst soll mit dem CDU- Landtagsabgeordneten Jens Nacke ebenfalls ein Gespräch stattfinden, hieß es.

24.09.08 NWZ, Ausgabe Ammerland
mit freundlicher Genehmigung

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon