Gästebuch
Willkommen!

Bitte achten Sie darauf (*) gekennzeichnete Felder auszufüllen. Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Folgendes zu beachten: Kritik sollte immer konstruktiv sein. Wir dulden keine Diskriminierungen, Verunglimpfungen und Gewaltverherrlichungen im Gästebuch. Einträge, die fremde Homepages und E-Mail-Adressen beinhalten, werden nicht freigegeben. Das Gästebuch ist moderiert. Die Einträge erscheinen nicht sofort. Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Neuen Eintrag hinzufügen:
Name (*)
E-Mail
Ort
                   
Nachricht (*)
SPAM-Schutz (*) Bitte tragen Sie in das Eingabefeld den Code ein, der auf der Grafik erscheint:
   

Süddorfer aus Edewecht-Süddorf
Wann bekommst Süddorf eine bessere DSl-Verbindung?
15.07.2011, 14:49 Uhr
Kommentar:
...die Gemeinde hat Fördermittel (EFRE) beantragt. Die Gemeinde darf aus Wettbewerbsgründen (EU) nicht alleine tätig werden. Im ersten Schritt soll die große Siedlung angeschlossen werden. Wenn wir in das ERFE-Programm kommen, dann gehts weiter....


Roland aus Jeddeloh
Wann machen Sie ein Bürgergespräch in Jeddeloh I? Ich hatte einigen Fragen zur aktuellen Ratspolitik und zum Thema DSL.
15.07.2011, 14:37 Uhr
Kommentar:
2012 wieder. Sie können aber gerne Ihre Anfrage an uns mailen oder rufen mich an: 04405-482192


Schepser aus O´scheps

Ich schreibe Ihnen heute gerne wieder. Wir freuen uns über den Breitbandanschluß. In den kommenden Wochen sollen wir angeschlossen werden. Vielen Dank für den Einsatz der Edewechter CDU!!!!

03.02.2011, 19:08 Uhr

Schepser aus Scheps
Tolle Sache mit dem Breitband. Danke für den Einsatz!
20.04.2010, 17:50 Uhr

Nachfrager aus Scheps-City
Ich hatte Ihnen schon einmal geschrieben. Jetzt will ich Ihnen einfach einmal danken für Ihren Einsatz bzgl. DSL. Toll das alles geklappt hat. Danke!
20.04.2010, 11:01 Uhr

Besucher der Seite aus Osterscheps
Es war ein angenehmer Besuch, aber es dauerte ewig bis ich alles lesen konnte.rnDie Videos konnte ich mir garnicht ansehenrnweil es mit einem ISDN-Anschluß ewig dauert.rnrnUnd da bin ich auch schon bei meinem Anliegen,rnwann kann man denn damit rechnen das etwasrnauf diesem Gebiet geschieht und auch die rnRandgebiete mit DSL versorgt werden?rnLiebe Grüsse aus Schepsrn
06.03.2010, 00:32 Uhr

Besucher aus Edewecht
habe sehr aufmerksam Ihre Beiträge zu den Steuererhöhungen gelesen. Finde es sehr gut, dass Sie nicht gleich "Hurra" geschriehen haben und erst einmal abwarten. Es wurde auch endlich einmal Zeit Unterschiede der Edewechter Parteien und Fraktionen zu erkennen. Die ganze Einheitssoße gefällt mir nicht. Jetzt ist klar: SPD und Grüne wollen die Steuern erhöhen und CDU/FDP nicht. Danke für Ihre klare Position!
02.03.2010, 12:09 Uhr

Einer aus Edewecht aus Edewecht
Ich verfolge seit Wochen die Diskussion zum Thema Steuerhöhungen. Seitdem kaufe ich mir regelmäßig die NWZ an der Tankstelle. Ich habe der UWG schon geschrieben und leider keine Antwort bekommen. Was ist eine Bettensteuer? Ist damit die Umsatzsteuer gemeint? Kann eine Gemeinde über die Höhe der Mwst in der Gemeinde entscheiden? Damit sollten Sie auf alle Fälle nicht anfangen. Bitte bleiben Sie dabei. Keine Steuerhöhungen. Das trifft doch schon wieder die Familien!
26.01.2010, 16:12 Uhr
Kommentar:
Die Gemeinde kann auf die Mwst eine Art Bettensteuer einführen. Jedoch generell nicht die Mwst ändern. Steuergesetze werden überwiegend im Bundestag und Bundesrat entschieden. Der Gemeinderat kann nur die Grund- und Gewerbesteuer festsetzen. Ferner Hundesteuer sowie Abgaben wie Abwasser, Straßenreinigung usw.
Die UWG hat wieder einmal mit der Idee Bettensteuer bewiesen, dass sie keinerlei Ahnung von guter Haushaltsführung hat. Was soll eine Bettensteuer in Edewecht bringen? Edewecht ist kein Touristenort. Sollten wir wegen einigen Tausend Euro eine solche Steuerdebatte wirklich eröffnen? Klares Nein! Niedrige Steuern und Abgaben haben Edewecht bisher immer einen großen Vorteil gebracht. Das soll auch so bleiben!


Steuerzahler aus Edewecht
Hallo Herr Seeger, fand Ihre Ausführungen im Video sehr informativ. Mit manchen Begriffen hatte ich meine Schwierigkeiten. Was ist eine Kreisumlage? Bin persönlich auch gegen zu schnelle Steuerhöhungen und unterstütze Ihr Anliegen!
21.01.2010, 11:00 Uhr
Kommentar:
Die Kreisumlage (derzeit 38%) ist die Einnahmequelle des Landkreises und wird von den Gemeinden gezahlt. Über die Höhe der Umlage entscheidet der Kreistag. Wolfgang Seeger


unbekannt aus Friedrichsfehn
Steuern erhöhen wäre der völlig falsche Weg. Ich hoffe Sie setzen sich durch!
20.01.2010, 16:03 Uhr

Einträge: 44
Seite: 1 - 2 - 3 - 4 - 5

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon